25 März 2013

Am vierten Tag ...

... werden die Etappen langsam kürzer. Heute waren es nur 45 km. Zur Abwechslung ging es durch die Rupertsklamm. Teilweise war da klettern angesagt.  Danach ging es auf die Marksburg.
Mittlerweile hat sich mein Körper umgestellt. Schon morgens habe ich einen Bärenhunger, abends dann sowieso. Tagsüber esse ich mittlerweile auch. Allerdings nur Süßes, also Schokolade und Kuchen. Deftiges vertrage ich nicht,  da rebelliert mein Magen. Aber wenn man's weiß, kann man es ja vermeiden.
Der Muskelkater ist so gut wie weg. Die Beine sind schwer, aber nach 200 km und ich weiß nicht wie vielen Höhenmetern darf das wohl so sein. 

Keine Kommentare: