28 September 2014

Altmühltalradweg

Nachdem Laufen nicht geht, habe ich es heute mit Radfahren probiert. Und solange keine Berge kommen, klappt das auch hervorragend. Auf der heutigen Strecke gab es wirklich keine Berge. Wir waren am Altmühltalradweg von Beilngries nach Kelheim unterwegs. Alles in allem 96 Km bei herrlichem Spätsommerwetter.
Idylle und Ruhe an der Altmühl
Das war mal die längste Holzbrücke Europas in Essing
immer wieder ein schöner Blick auf die Altmühl
Natürlich gibt es auch recht und links des Weges viele Ruinen und Burgen, sowie wunderschöne Felsformationen. Aber beim Radfahren habe ich einfach nicht die Ruhe alles zu fotografieren. Das Altmühltal ist aber immer eine Reise wert. Ich kann es nur empfehlen: zum Wandern, Radfahren und Laufen. Hier findet man ja auch den Jurasteig und den Altmühltal-Panoramaweg!

24 September 2014

Aussichten

Der MaintalUltra steht vor der Tür. Gestern habe ich ihn abgesagt. Ich fühle mich seit Monaten schlapp, zum Laufen habe ich keine Lust. Und wenn ich dann mal laufe ... 6 km gehen ganz gut, danach geht gar nichts mehr. Bin jedesmal froh, wenn ich wieder zu hause bin. Beim Radfahren ist es ähnlich.
Selbst eine Blutuntersuchung habe ich machen lassen. Ohne Ergebnis! Einerseits ist das gut, andererseits wäre ich froh gewesen, wenn der Doktor was gefunden hätte. Dann wüßte ich wenigstens warum ich so schlapp bin. Jetzt ist es wie immer. Ich bin kerngesund, fühle mich aber krank. Schade, dass ich den Maintalultra nicht laufen werde, aber ich wäre nicht durchgekommen. Und selbst wenn, wäre es eine einzige Qual gewesen. So ist es für mich in Ordnung.

14 September 2014

Eagles in Concert

Heute mal nicht laufen
Heute mal auf Konzert
Nicht in Deutschland
Sondern im berühmten Madison Square Garden in New York
Natürlich mit einem Kurzurlaub verbunden
History of the Eagles
Really awesome!

11 September 2014

Fränkischer Dünenweg



Dieses Mal war ich mit dem MTB auf dem Fränkischen Düneweg unterwegs. Nachdem ich mit Harry ja schon den nördlichen Teil gelaufen bin, war jetzt die südliche Schleife dran. Aber ganz ehrlich, die Nördliche ist schöner, abwechslungsreicher. Die Südliche hat weniger Trails, meist geht es über Schotterwege und ein Stück am alten Kanal entlang. Schön zu fahren, aber landschaftlich nicht so schön. Nur die Schwarzachklamm ist wirklich sehenswert.
 
Hier ist es wirklich romantisch. Manchmal muss man das Rad über Treppen tragen. Aber der Blick auf die Schwarzach ist wirklich schön. Die Trails sind gut zu befahren. Immer entlang am Wasser, knapp unterhalb der Felsen
Die südliche Schleife ist mit 40 Km nicht ganz so lang wie die Nördliche. Jetzt habe ich diese auch mal gesehen. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich sie laufen möchte.

08 September 2014

Traillauftraining

Letzt Woche schon habe ich wieder versucht, ordentlich zu trainieren. Was dabei rauskam? Drei Läufe jenseits der 14 Km Marke - das war schon lange nicht mehr der Fall. Auch wenn nur einer schnell war. Aber das ist nebensächlich. Schließlich will ich Ende Septmeber beim Maintal-Ultratrail starten.
Dazu werde ich diese Woche auch mal eine "Berg"einheit trainieren. In Pegnitz am Schloßberg. Der ist an manchen Stellen steil, außerdem hat er schöne Trails. Ich habe vor ein paar Mal hoch zulaufen und dazwischen einen der Trails runter zu laufen. Denn auch Traillaufen will trainiert sein. Da kommen dann vielleicht nicht so viele Km zusammen, aber das ist bei der Trainingseinheit ja auch nicht ausschlaggebend.

07 September 2014

Dresden

Semperoper in der Morgensonne, noch ohne Touristen
Am Donnerstag bin ich nach Dresden gefahren. Aber nicht zum Laufen, sondern um Freunde zu treffen und ein Wochenende dort zu verbringen. Auch mit dem Wetter hatten wir Glück. Ein schönes Spätsommerwochenende. Die Temperaturen für Sightseeing genau richtig.
Frauenkirche im Hintergrund, vorne der Goldenen Reiter  





Wir waren viel mit den öffentlichen Verkehrsmittel unterwegs und immer mal wieder kamen wir an Punkte, die ich vom Halbmarathon kenne. 2003 bin den Halbmarathon in Dresden zum ersten Mal gelaufen. Es war mein zweiter Halbmarathon. Und 2004 dann gleich nochmal.
Schöne Erinnerungen, wenngleich Stadtmarathons mittlerweile nicht mehr meine Läufe sind. Aber mit dem Laufen kommt man rum. Aber auch mit ein paar (lauf)freien Tagen in anderen Städten.