28 Februar 2016

Februar

Mehr Frühling als Winter, ansonsten nicht anders als der Januar. Wenig gelaufen! Ich komme einfach nicht in Schwung. Obwohl ich für den März Läufe geplant habe, auf die ich mich auch freue, zum trainieren kann ich mich trotzdem nicht richtig aufraffen. Ich hoffe, dass wird endlich wieder! Gesundheitlich geht es bergauf, auch der Ärger in der Arbeit scheint endlich vorbei zu sein. Der Freude am Laufen steht also eigentlich nichts mehr im Weg.

24 Februar 2016

Bremen

Diese Woche bin ich in Bremen. Leider nicht zum Laufen sondern dienstlich. Und so eingespannt, dass an einen Lauf gar nicht zu denken ist. Egal, das Wochenende wird kommen und dann werden die Laufschuhe wieder geschnürt.

18 Februar 2016

Beim Laufen entdeckt

Das Wetter ist mehr Aprilwetter als Februar- und damit Winterwetter. Gestern hat es leicht geschneit, heute scheint die Sonne bei frühlingshaften Tempe-raturen. Auch die ersten Frühlingsboten habe ich schon entdeckt: Schneeglöckchen. Und die Vögel zwitschern wie verrückt.

12 Februar 2016

Wetter, Ärger, Planung

Diese Woche war nicht anders als letzte Woche. Nicht gelaufen. Das unbeständig Wetter ist keine Ausrede. Aber wenn man schon keine Lust hat zu laufen, kommt schlechtes Wetter immer ganz gelegen. Dabei bräuchte ich die Lauferei mehr als sonst. Viel Ärger in der Arbeit, die auch das Privatleben betreffen.
Dafür habe ich heute beschlossen,  den 6h Lauf beim Welt Down Syndrom Tag mit zu laufen. Das schöne daran ist, dass ich da ganz flexibel bin. Als Mitglied des Laufclub 21 kann ich ohne Anmeldung mitlaufen. Dann zwar ohne Wertung, aber die brauche ich nicht. Besonders freue ich mich, meine Downies mal wieder zu sehen. Laut Startliste sind auch wieder jede Menge Lauffreunde mit dabei. Auf jeden Fall ein Tag voll Spaß und Entspannung.

06 Februar 2016

Februar

Und nichts Neues oder besser gesagt, alles beim Alten. 
Heute bin ich bei frühlingshaften Temperaturen gelaufen. Langsam, was sonst. An Geschwindigkeit ist nicht zu denken. Aber ich war unterwegs. Nachdem es am Donnerstag geschneit hat und seit Freitag wieder taut, sind die Wege weiterhin matschig, manchmal Knöcheltief. Oder heißt es Knöchelhoch? Egal, voller Dreck, trotz langsamem Tempo ausgepowert und zufrieden zu Hause angekommen.