25 Oktober 2018

erstes Herbtstraining

Mittwochtraining vom Team Bayreuth. Letzte Woche sind wir noch in kurzer Hose und T-Shirt gelaufen und haben die abendliche Wärme genossen. So wie einige Hundert andere im Landesgartenschaugelände in Bayreuth auch. Gestern war das ganz anders. Lange Hose und Jacke - Regenjacke. Es war kühl und windig. Zum Glück hatten wir die Regenjacken umsonst an, wir sind trocken geblieben. Auch wenn die Regenwolken bedrohlich unseren Lauf verfolgt haben. Es hat wieder viel Spaß gemacht mit Christian zu laufen. Langsam werde ich auch fit. Brauche keine Gehpausen mehr. Ich freu mich schon aufs nächste Mal laufen mit Christian.

Der Sommer ist zu Ende

Am Montag ist der Sommer wohl endgültig zu Ende gegangen. Seitdem ist es richtig herbstlich. Niesel, Wind und kühl. Ich bin das gar nicht mehr gewöhnt. Der Sommer war so lang, so schön.
Am Sonntag haben wir noch eine wunderschöne Wanderung oberhalb des Happurger Stausees gemacht. Das letzte Sonnenwochenende optimal genutzt.
Hohler Fels
mit Gesicht
Blick auf den Happurger Stausee
 
 

Eigentlich wollten wir zum Doggerstollen. Der Weg dorthin war aber wegen Bauarbeiten gesperrt. Das hat uns aber nicht gestört, denn der Weg durch das steinerne Gaßl mit tollem Ausblick war absolut lohnenswert. 

09 Oktober 2018

Die Zeit vergeht ...


Mittlerweile habe ich mein Fahrrad schon 14 Tage. So lange ist der Urlaub auch schon wieder her. Die Zeit rennt. Aber ich habe so einiges gemacht.






Pause muss auch mal sein
Das "Team Bayreuth" trainiert mittlerweile regelmäßig. Ich werde langsam wieder "Lauf fit", was auch heißt, dass die Laufstrecke zunimmt und die Gehpausen kürzer werden. Außerdem ist es nicht mehr so heiß. 30° und mehr sind einfach nicht mein Laufwetter. Das musste ich diesen Sommer mal wieder schmerzlich erfahren. Egal, der Herbst ist da, mit kühleren Temperaturen und damit auch endlich Kerstin-Laufwetter.





In den letzten Tagen meines Urlaubs hatte ich ja ein E-Bike ausgeliehen und ausgiebig getestet. Und auch gekauft! Jetzt bin ich stolze Besitzerin eines E-Bikes und seitdem nutze ich jede freie Minute zum Radfahren. 4 Stunden E-Bike fahren machen auch müde!



Außerdem mache ich seit gestern wieder Yoga. Gleich nach der Arbeit. Ich glaube jetzt schon zum vierten Mal. Anstrengend aber schön. Himmel bin ich unbeweglich! Da muss ich unbedingt mehr tun.