01 April 2012

langer Morgenlauf

Wie geplant, habe ich heute einen langen Lauf gemacht. 
Allerdings hatte ich heute morgen schon so meine Schwierigkeiten. Als ich aufwachte war zwar strahlend blauer Himmel, aber die Dachfenster hatten Eisblumen. Ein Blick auf das Thermometer und ich wollte eigentlich im Bett bleiben: -4°. Aber hat man dann nicht jeden Tag eine andere Ausrede?

Um 8:40 Uhr war ich dann schon unterwegs, schließlich wollte ich mittags wieder zu Hause sein. Alles war noch still, außer Vogelgezwitscher war nichts zu hören und es war noch niemand unterwegs. Wunderschön. 

 
Im Schatten war es noch lausig kalt, die Gräser noch gefroren, in der Sonne war es aber schon ein bißchen warm. Genauso, wie ich es beim Laufen mag.



Craimooser Weiher



Besonders schön war es dann am Craimooser Weiher. Sonntagsidyll am Morgen. Auch hier eine Ruhe zum Genießen. 





Es war ein wunderschöner Lauf in den Sonntag. Ich habe festgestellt, dass ich doch ganz ordentlich für den Hamburgmarathon trainiert bin. Die Panik nach dem 6h Lauf ist völlig unangebracht. Denn danach war ich der Meinung mir würden die langen Läufe fehlen.
Heute konnte ich während des ganzen Laufs, immerhin 28 Km, einen Schnitt von 5:39 Min/Km halten und habe mich nie überfordert gefühlt. Die letzten drei Kilometer habe ich sogar noch an Tempo zulegen können. Für einen langen Traingslauf war das zwar zu schnell, aber ich habe mich gut gefühlt, warum also nicht.
Ich habe festgestellt, dass es mir nicht an Ausdauer fehlt. Eher machen mir die Wehwehchen, die während des Laufens auftauchen, beim Marathon einen Strich durch die Rechnung. Heute waren es die Hüfte und der Rücken. Beim 6h Lauf vor 14 Tagen war es das Knie. Ich habe zwar am nächsten Tag keine Schmerzen mehr, aber während des Laufens ist es schon manchmal mehr als unangenehm.
Für Karfreitag habe ich nochmal einen längeren Lauf geplant. Und dann müssen die langen Läufe zur Marathonvorbereitung reichen.

Kommentare:

Jörg hat gesagt…

Das ist nun mal so bei den Trainingsläufen - abgerechnet wird zum Schluss.

Grüße

Jörg

Eddy hat gesagt…

Liest sich ganz so, als könnte der Marathon ruhig schon jetzt kommen! - Andererseits ist es vielleicht in vier Wochen ein paar Grad über, statt unter Null - und damit ein wenig angenehmer? ;)

marathonwoman hat gesagt…

@ Eddy: na zu warm muss es wegen mir nicht kommen ;-) Und wenn der Marathon jetzt kommt ... eigentlich ist die Zeit ja egal ... Eigentlich

@ Jörg: Ja und es tut gut, dass es so gut lief. Auch heute geht es mir richtig gut. Ich werd das Wetter heut gleich nochmal nutzen

LG Kerstin