19 Oktober 2011

Alb Marathon Schwäbisch Gmünd

Wegmarkierung
Wie letztes Jahr starte ich auch diese Jahr wieder in Schwäbisch Gmünd beim Alb Marathon. Eigentlich hatte ich diesen Lauf in meiner Jahresplanung nicht berücksichtigt. Aber wie sooft, kommt es anders als man denkt.
Warum? Ganz einfach: Auch der Alb Marathon zählt zum Europacup. So wie der Rennsteig und Biel. Und mit drei erfolgreich beendeten Rennen ist man in der Europacupwertung. Bringt mir zwar nichts. Klingt aber gut! So werde ich also am Samstag einmal mehr dem großen gelben A folgen. Hatte ich gestern noch das Gefühl, keinerlei Motivation für den Lauf zu haben, jetzt, da ich diese Blog schreibe, habe ich ein Kribbeln im Bauch. Mittlerweile freue ich mich drauf.

zweiter Anstieg, Km 25
Der Alb Marathon mit seinen drei Bergen und über 1000 hhm ist mit Sicherheit nicht einfach. Aber die wunderschöne Aussicht entschädigt für die Anstrengung. Das Wetter soll sonnig, wenn auch kalt werden. Die Versorgung unterwegs habe ich in guter Erinnerung. Wichtig ist zu finishen, die Zeit ist egal. Wie immer steht der Spaß im Vordergrund. Wenn ich auch oft gefragt werde, ob man bei "Sowas" Spaß haben kann. Ja klar! Gemütlich laufen, Landschaft und Leute genießen, Bilder machen und ab und an ein Pläuschchen halten, dass ist für mich Spaß. Und genauso werde ich laufen.
Es wird meine letzter Wettkampf dieses Jahr sein, wenn ich mal vom Silvesterlauf absehe. Aber der zählt nicht als Wettkampf, sondern als Jahresausklang.
Es scheint so, als hätte ich nach Biel doch noch mal ein Ziel und das ist am Marktplatz von Schwäbisch Gmünd.

1 Kommentar:

Vegy hat gesagt…

Hey Kerstin, der Albmarathon ist sehr anstrengend, aber auch sehr schön. Du bist Berglaufen gewöhnt, also wird es für dich fast ein Heimspiel. ;)
Genieße den Lauf! Vermutlich wird er das letzte Mal stattfinden.
Ich wünsche dir sehr viel Erfolg und vor allem viel Spaß! Grüß alle, die mich kennen! :)
Viele liebe Grüße
Ramona