27 November 2012

Ich will laufen ...

... und kann nicht.
Gestern bin ich erst um 15:30 Uhr aus der Arbeit raus. Eigentlich fange ich ja um 6 Uhr an, damit ich um 14 Uhr aufhören kann und laufen kann. Aber gestern hatte ich um 13:30 Uhr noch eine Besprechung. UNd danach musste ich "noch schnell" einkaufen. Und dann war's schon dämmrig. Da lauf ich nicht mehr, weil ich ja immer in Wald und Wiese laufe. Das muss ich mir im Dunklen alleine nicht antun. Ja, da hab ich Angst!
Und heute ... Arzttermin. Also wieder nicht laufen. Dabei ist es so schön draußen. Es nieselt ein bißchen aber mit 8 ° ist es gestern doch sehr angenehm gewesen und heute soll es ähnlich sein.
Aber morgen kann mich nichts und niemand abhalten! Und ich hoffe, dass nicht wieder eine Besprechung in meiner Laufzeit geplant ist. Obwohl ... morgen habe ich die Laufsachen in der Arbeit mit dabei, dann könnte ich auch in der verlängerten Pause laufen.

Kommentare:

Schweinchen Schlau hat gesagt…

Genau das tue ich heute Mittag auch :o) Danach steht keine Besprechung an, da können die Haare dann etwas zerzaust aussehen. Aber abends ist das momentan einfach nicht zu schafffen. Ich denke derzeit über den Kauf eines Laufbandes nach... Liebe Grüße und viel Spaß Margit

Eddy hat gesagt…

Ich kann mir schon vorstellen, wie sehr es kribbelt, wenn Du willst und nicht kannst. Aber, ganz ehrlich: ich finde es gut, dass Du im Dunkeln nicht in den Wald gehst!!

Hier in Bremen ist erst vor einigen Tagen wieder ein "Zwischenfall" bekannt geworden. Opfer war eine Radfahrerin. Hätte ebenso gut eine Joggerin sein können, die der Perverse in die Büsche gezogen hat.

Also: pass auf Dich auf!!

marathonwoman hat gesagt…

Lieber Eddy, ich hab im Dunkeln Angst genug, da brauch ich das nicht freiwillig.
Liebes Schweinchen Schlau, Laufband ... hab's immer mal wieder probiert, aber das ist nicht meins. Draußen, bei Wind und Wetter ist es einfach schöner. Klar ist es einfacher, aber läuft man wirklich daheim vor dem Fernseher??
Heute geht's auf jeden Fall zum Laufen. Aus Autotechnischen Gründen darf ich von der Arbeit heimlaufen, juhuuuuuuuuuu