03 Oktober 2012

Vom Stadtlauf Nürnberg zurück

Wie geplant bin ich beim Stadtlauf Nürnberg sowohl die 10 Km, als auch den Halbmarathon gelaufen. Den 10er lief ich gemütlich alleine, beim Halbmarathon hatte ich Begleitung. Ursprünglich nur von Birgit, doch unterwegs gesellte sich Sebbi, Running Marlboroman, zu uns. Zu dritt lief es sich gleich noch besser. Nicht schnell, Sebbi hatte den 10er auch schon in den Beinen, aber Spass hatte wir schon. Und wenn einer mal nicht so konnte, haben die anderen beiden eben auch langsamer gemacht.
So sehen Sieger aus! Wenn wir auch nicht erster geworden sind, aber Spass hat's gemacht. Birgit und ich hatten aber auch nette Begleitung mit dem Sebbi.
Das ist wahre Anfeuerung. Mann und Ghettoblaster standen schon beim 10 Km Lauf da und in der zweiten Runde vom Halbmarathon immer noch. Das nenn ich mal Ausdauer.
Versorgungsstation aus einem ganz anderen Blickwinkel. Hier hinten ist es schön ruhig, da kann man in Ruhe trinken. Sollte ich vielleicht öfter mal machen.
Damit keiner auf dem nassen Gras ausrutscht und auch nicht abkürzen kann wurde kurzerhand eine menschliches Band gespannt.

Die Organisation war, wie immer, gut. Das Wetter hat gepasst. Die Strecke gehört nach wie vor nicht zu meinen Lieblingsstrecken, aber egal. Der Lauf ist quasi vor der Haustür, also warum auch nicht da laufen. Außerdem treffe ich immer wieder viele Lauffreunde. Ich hatte einen schönen Feiertag mit zwei schönen Läufen und viel Spass. So kann man auch mal trainieren. Auch wenn ich heute morgen beim Frühstück gesagt habe, nächstes Jahr laufe ich da nicht, so bin ich mir fast sicher, dass es auch nächstes Jahr am 3. Oktober für mich wieder heißt: Alle Jahre wieder ...

1 Kommentar:

Jörg hat gesagt…

So ein (oder zwei) Läufe nur aus Spaß mit Freunden hat auch immer was.