Laufen, Radfahren, Riechen

der Löwenzahn blüht
Das Lauftraining gestern erwies sich als äußerst schwer. Die Oberschenkel wollen immer noch nicht. Das hatte ich noch nie. Weder während eines Marathons, noch danach. So habe ich beschlossen mein Training vor dem Supermarathon am Rennsteig zu ändern. Geplant hatte ich vier Laufeinheiten, insgesamt um die 50 Km und zwei Radeinheiten. Nach meinen gequälten 12 km von gestern, werde ich das Laufen nicht mehr forcieren. Lieber eine dritte Radeinheit machen. Heute habe ich eine für unsere Gegend sehr flache Tour gemacht. Insgesamt knapp 32 Km mit gerade mal 400 Höhenmetern. Beim Radfahren merke ich meine Oberschenkel gar nicht. Nicht mal beim Bergauffahren.
Sowohl gestern beim Laufen als auch heute beim Radfahren hat mich der Duft der Natur fasziniert. Sport mit und für alle Sinne.
nicht nur schön fürs Auge, das duftet auch





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...