Das Kratzen im Hals

... spüre ich immer noch, aber ich bin nicht mehr schlapp. Der Ruhetag am Montag hat mir gut getan. Gestern hat mich dann nichts zu Hause gehalten. Der strahlende Sonnenschein und Temperaturen um die 15°, da musst ich einfach los. Ich wollte auf den Körper hören, nicht zu lange laufen, nicht zu schnell. Einfach nur so. Die ersten beiden Kilometer waren dann auch sehr zäh und so wollte ich nur eine 6 Km Runde drehen. Aber je länger ich lief umso besser lief es. Und so habe ich hier und da noch ein Schleifchen drangehängt. So kam ich am Ende auf 15,5 Km und 87 Minuten. Upps, so schnell wollte ich doch gar nicht. Aber ich habe auf meinen Körper gehört und der wollte so.
Das Kratzen im Hals habe ich immer noch, aber jetzt auch keine Stimme mehr.

Kommentare

Viki hat gesagt…
Puhh, aus geplannten 6km sind über 15 geworden:-D

Bei mir ist das eher andersrum:-D

Wünsche dir eine gute Besserung!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...