18 November 2011

Bilder

Hier jetzt noch die gestern versprochenen Bilder. Der Fels wirkt jedesmal, wenn ich dran vorbei laufe, als wäre er von der Sonne angestrahlt. Einmal lief ich dran vorbei, da war ein Kletterer mit roter Jacke dabei, ihn zu erklimmen. Ein tolles Bild, des Kontrastes wegen. Damals hatte ich leider keinen Foto dabei. Mittlerweile habe ich wenigstens das Handy mit dabei, aber seitdem war keine Kletterer mehr zu sehen.

Und hier ein Baum mit frischen Biberspuren. Den Biber habe ich auch schon ein paarmal gesehen. Auch wenn alle sagen, ich hätte eine Ratte gesehen. Aber den Unterschied zum Biber kenne ich eigentlich schon. Ich liebe diese Strecke am Fluss entlang. Nicht nur weil es flach ist. Ich liebe es beim Laufen die Tiere am und im Wasser zu beobachten.

Kommentare:

Nellystories hat gesagt…

So eine schöne Landschaft! Ich liebe Bayern. Meine Schwester hat viele Jahre direkt am Chiemsee gewohnt, ihr Mann stammt aus Landshut. Auch in Reit im Winkl waren wir schon mehrmals zum Skifahren. Ich mag den Dialekt (wirklich, ich höre bayerisch sprechenden Leuten total gerne zu). Ich stamme ja aus Schwaben, bin in Sigmaringen geboren (schwäbisch ist furchtbar, ich kann es auch nicht). Aber die Landschaft im Donautal sieht so aus wie bei deinem Felsen. Es ragen einfach Felsen aus dem Wald oder es gibt ganze Felswände, an denen man klettern darf. Da hab ich als Kind total gerne zugeguckt.
Ich habe noch nie einen frei lebenden Biber gesehen. Die sind ja sooo süß. Irgendwie faszinierende Tiere, wieviel Kraft die in den Zähnen haben und wie tolle Bauten sie für ihr Nest machen. Du lebst sehr idyllisch, gefällt mir!

Vegy hat gesagt…

Das ist wirklich schön! An den Bergen mag ich die Höhe, an der See die endlose Weite. Das ist immer wieder faszinierend!
Alles Gute und eine schöne Adventszeit wünsche ich Dir!

LG, Ramona