04 November 2011

Das Ergebnis

Der Feiertagsblues ist vorbei und was ist dabei herausgekommen? Ein flotter Lauf! 
Nach meinem letzten großen Wettkampf habe ich beschlossen, das Laufjahr ruhig ausklingen zu lassen. Egal wie viele Kilometer dieses Jahr noch hinzu kommen. So ging ich gestern bei herrlichem Sonnenschein ganz unbeschwert laufen. Und wie so oft, wenn ich "einfach" so laufe, war ich mal wieder superschnell unterwegs. Und das, obwohl ich eine sehr hügelige Strecke gelaufen bin. Am Ende ist dann schon der Ehrgeiz wieder erwacht. Wenn ich feststelle, dass ich schnell unterwegs bin, will ich das Tempo auch bis zum Ende durchziehen. Ein bisschen Beißen muss dann schon sein. Hinterher habe ich mich so richtig gut gefühlt. Heute habe ich einen Ruhetag eingelegt, morgen werde ich Radfahren und am Sonntagvormittag dann nochmal einen schöne Lauf machen. In welchem Tempo auch immer.

Kommentare:

Viki hat gesagt…

Hey,

ja das Tempoproblem kenne ich auch. Ich habe mir jetzt so nen Trainingsplan rausgesucht, wo ich so super ruhige Dauerläufe machen soll zur Regeneration...aber ich werde trotzdem automatisch immer schneller und dann bin ich aber auch schnell kaputt:-/

Hast du ein Wohlfühltempo?

marathonwoman hat gesagt…

Hallo Viki, am Donnerstag war's ja kein Problem in dem Sinn ;-) Ich laufe immer im Wohlfühltempo :-D so wie es mir der Körper vorgibt. Und damit laufe seit Jahren gut.