10 Dezember 2012

Schnee ohne Ende

Seit Sonntagmorgen schneit es wie verrückt. Mit dem Schnee räumen kommt man gar nicht nach. Kaum ist man hinten fertig, kann man vorne schon wieder anfangen.
Eigentlich wollte ich heute laufen, der Schnee macht mir nichts aus, aber drunter ist es so schmierig, dass ich doch lieber zu Hause bleibe.  Die Gehwege sind schlecht geräumt, Nebenstrassen schauen auch nicht viel besser aus. Fällt mir zwar schwer, ist aber vernünftiger. Leider kann ich dann diese Woche nur noch am Mittwoch laufen. Da hoffe ich jetzt mal auf den Wettergott. Wenn nicht, wird es halt eine laufarme Woche.  Im Winter geht das schon mal.
Das Bild ist das Dachflächenfenster. Tolle Idee gewesen es zu öffnen. Der ganze Schnee ist ins Zimmer gefallen ...

Keine Kommentare: