Silvesterlauf

Ein bisschen hatte ich ja die Panik vor dem Lauf, was den Untergrund betrifft. Denn schon am Sonntag hatte ich genug damit zu kämpfen. Aber so schlimm war es dann gar nicht. Die Helfer vom Team Klinikum haben wirklich ganze Arbeit geleistet, um eine tollen Silvesterlauf zu gewährleisten. Ein herzlicher Dankeschön dafür an dieser Stelle.
Ohne Ambitionen bin ich los. Aus dem Jahr rauslaufen, Spaß haben und nicht verletzen. Das war es was ich wollte. Und das gab mir eine Lockerheit, wie ich sie schon lange nicht mehr hatte. Außerdem lief es sich erstaunlich gut auf dem Schnee. Ich konnte zwar nicht konstant laufen, aber egal. So brauchte ich für den Kilometer je nach Bodenbeschaffenheit zwischen 5 und 6:30 Minuten. Wobei selbst die schnellen Kilometer mich nicht anstrengten. Nach 52 Minuten war ich schon wieder im Ziel. Glücklich und zufrieden.
Jetzt wünsche ich euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Auf eine verletzungsfreie Zeit und gemeinsame Läufe. Keep on running in 2011!

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...