30 November 2010

Winterläufe



Gestern hat es den ganzen Tag geschneit. Ich war dennoch laufen. Wenn auch unter erschwerten Bedingungen. Eigentlich wollte ich 16 km an der Pegnitz entlang laufen, aber der Weg war total verschneit. Nur ein paar Spuren waren zu sehen (linkes Bild).






So verkürzte ich den Lauf. Im tiefen Schnee war das Laufen doch sehr anstrengend. Nach 11 Kilometern, davon ca. 5 Km im "Tiefschnee" (rechtes Bild), habe ich mich gefühlt als wäre ich einen Marathon gelaufen. Außerdem hatte ich das Gefühl, dass die Oberschenkel Magdalena Neuner Konkurrenz machen.


Heute war ich dann etwas schlauer und habe mir eine wenig befahrene Straße gesucht, denn in den Traktorspuren auf den Feld-
wegen ist es einfach nicht schön zu laufen. Morgen plane ich einen Ruhetag. Allerdings wird schönes Wetter gemeldet und so wie ich mich kenne, werde ich dann die Laufschuhe nicht im Regal stehen lassen können.

Keine Kommentare: