Wieder einmal ...

... geht es am Wochenende nach Berlin. Wie schon im letzten Jahr laufe ich den BIG 25. War ich letztes Jahr noch auf Zeitenjagd, so werde ich dieses Jahr den Lauf eher etwas langsamer angehen. Ich habe nämlich keine Ahnung, wie schnell ich nach den drei Ultraläufen bin.
Diese Woche habe ich mal wieder einen Tempolauf gemacht. Und vor allem auch durchgehalten. Die letzten Male bin ich am Berg immer eingebrochen, weil die Beine schwer wurden.
Zum Wochenende soll es ja auch endlich wieder trocken und ein bisschen wärmer werden. Gut, die Temperaturen sind im Moment ja meine. Aber vom Regen habe ich genug. Bei den Einheiten am Montag und Mittwoch hatte ich das Glück die Trockenphasen zu erwischen. So habe ich dann auch gleich zwei längere Einheiten gemacht. Gestern bin ich dann bei leichtem Niesel gelaufen, trotzdem habe ich den Lauf genossen. Vielleicht war es auch der Gedanke daran, dass ich damit die 1200 Laufkilometer voll gemacht habe. Da bin ich schon ein bisschen stolz auf mich.

Kommentare

Eduard Andrae hat gesagt…
... 1.200 Kilometer? In diesem Jahr? Pffff.... Alle Achtung: meinen Respeckt und eine Verbeugung! Ich hab nicht mal die Hälfte geschaft bis jetzt... *räusper*

Viel Spaß in Berlin!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...