Ich konnte es nicht lassen

Es war klar: tolles Wetter, warum also zu hause bleiben. Da ich aber heute eine größere Tour, trotz Hitze vor habe, war gestern Radfahren angesagt. Bevor es losging, habe ich noch schnell meine neu erworbenen Griffe montiert. Schwarz ersetzt weiß, ich finde sie schick. Diesmal ging es nicht in den Veldensteiner Forst sonder nach Hüll und dann auf dem Blaustrich weiter nach Waidach. Von dort nach Kühlenfels und durchs Klumpertal nach Bronn und über Weidensees wieder nach hause.

Vor Weidensees habe ich diese "Wetterstation" gesehen. Da ich beim Radfahren, im Gegensatz zum Laufen, das Handy immer dabei habe, musste ich sie fotografieren. Auf dem Bild rechts seht ihr wie heiß es war, im Schatten!! Zum Radfahren und im Wald war es herrlich. Ich bin froh, dass ich unterwegs war. Wer weiß schließlich, wie das Wetter in den nächsten Tagen wird. Ich nutze jeden Tag, so gut es geht.

Kommentare

Viki hat gesagt…
Ich finde auch,man sollte jeden Tag genießen und vorallem im Sommer draußen aktiv sein. Heute regnet es bei uns auch schon wieder...

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...