fleißig Kilometer gesammelt

Zur Zeit vergehen die Tage wie im Flug. Nach meinem Halbmarathon am Montag vor vierzehn Tagen hatte ich wirklich eine gute Woche. Vielleicht lag es auch einfach nur an der Sonne. Am Sonntag hab ich sogar noch einen langen Lauf über 2,5 h machen. Den ersten seit langer, langer Zeit. Diese langen Trainingsläufe sind einfach nicht mein Ding. Aber an diesem Sonntag war ich gut unterwegs und habe den Lauf, völlig ungeplant, verlängert. Ich habe die Ruhe, das Alleinlaufen und die Natur genossen.
Letzte Woche dann waren die Läufe wieder in normalem Umfang. Nach dem langen Lauf vom Sonntag habe ich am Montag und Dienstag zwei Läufe im Wettkampftempo absolviert. Wie jeder Lauf bei mir, völlig ungeplant. Aber ich habe mich gut gefühlt und als ich nach 10 Km feststellte wie flott ich unterwegs war, wollte ich die letzten 5 Km das Tempo natürlich halten. Ein bißchen Ehrgeiz ist dann doch dabei. Die beiden anderen Einheiten bin ich dann doch eher gemütlich angegangen.
Leider zwickt der Rücken seit Samsatg wieder. Das macht mir ein bißchen Sorgen denn am Sonntag in einer Woche ist der 6h-Lauf zum Welt Down-Syndrom Tag. Darauf freue ich mich. Auf den Lauf, aber auch darauf meine Feunde vom Laufclub 21 endlich wieder zu treffen.
Und bis dahin wollte ich doch noch den einen oder anderen Trainingskilometer machen. Auch das Wetter verspricht Einiges. Kalt, aber sonnig, die ganz Woche. Da kann mich ein schmerzender Rücken (fast) nicht aufhalten.

Kommentare

Jörg hat gesagt…
Alles Gute für die 6 h. Solche Läufe sind doch immer schön.

Grüße

Jörg
pretty ´n pink hat gesagt…
Oh Mann, eine Läuferseite! Mein Mann und ich fangen gerade wieder an zu laufen - ich werde bestimmt häufiger bei Dir vorbeischauen!!!

Liebe Grüße
von Anja

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...