Montag ...

... ist Lauftag. Und das, seitdem ich laufe. Nur ganz selten fällt an einem Montag das Laufen aus. So beginne ich die Laufwoche. Wobei mir das nicht so schwer fällt, wie die Arbeitswoche zu beginnen.
Heute ist mir das Laufen endlich mal wieder leicht gefallen. Die ganze letzte Woche habe ich mich vorallem bergauf gequält. Da hatte ich so richtig schwere Beine. Auch beim Radfahren habe ich mich die Berge hochkämpfen müssen.
Heute lief es endlich mal wieder etwas besser. Die Berge bin ich langsam hoch, dafür konnte ich dann wieder gut Tempo machen. Wenn auch das Wetter nicht der Jahreszeit entspricht, zum Laufen finde ich es optimal - Kerstin Laufwetter halt.
Letzte Woche habe ich noch für die Harzquerung gemeldet. 51 Km, dass Höhenprofil seht ihr unten. Mein Ziel ist einfach nur Ankommen, die Landschaft genießen, Spass haben.



Aus dem Frankenweglauf habe ich gelernt. Keine Zeitvorgabe, denn bei den Bergen weiß man nie, wie man vorankommt. Ich freu mich auf eine neue Herausforderung. Denn ich brauche neue Ziele. Nachdem ich letztes Jahr das perfekte Laufjahr hatte, bin ich einfach auf der Suche nach neuen Zielen. Bzw. habe ich gemerkt, dass die Jagd auf Zeiten nicht mehr meine Erfüllung ist. Ich bin ehrgeizig, aber jetzt will ich die längeren Strecken erlaufen, mit viel Spass. Gerade das habe ich bei meinem Lauf mit den Laufclub 21 gelernt. Zeit ist egal, hauptsache Spass. Klar wird es wieder Läufe geben, in denen ich ein Zeitziel erreichen will. Aber im Moment ist da die Luft einfach raus. Dieses Jahr reizen mich die Ultraläufe. Und da fehlt mir noch die Erfahrung. Deshalb steht bei der Harzquerung ganz klar die Landschaft und die Freude am Laufen im Vordergrund.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...