06 April 2010

Winter Revival und ein Lauf in den Frühling

Schon ist das lange Wochenende wieder vorbei. Und wie so oft, ist es ganz anders verlaufen als geplant. Ich wollte laufen und Rad fahren, Rad fahren und laufen. Den Winter hatte ich am Donnerstag mit dem Wegräumen der Skier beendet.
Am Karfreitag habe ich auch eine 50 km Radtour durch den Veldensteiner Forst gemacht. Herrlich, die Wege waren nicht mehr ganz so matschig wie die Woche davor.

Am Freitagabend erreichte uns dann ein Anruf, der uns spontan in den Winter zurückrief. Ischgl, Neuschnee, Top of the Mountain Concert mit Sportfreunde Stiller. Soll man da Nein sagen? Also, Ski wieder raus, Skisachen zusammengesucht und ab ging es. Belohnt wurden wir mit herrlichem Sonnenschein und Pulverschnee. Am Sonntag Mittag dann ging's zum Konzert. Vorher habe wir noch ein paar Schwünge durch den Pulverschnee gezogen und hatten wieder das Glück, dass die Sonne schien. Pünktlich zum Konzert kam dann der Schneefall, wie auf dem Bild unschwer zu erkennen ist.



Hat aber nichts ausgemacht. Es war ein schönes Wochenende mit einem tollen Konzert. Jetzt langt der Winter aber wirklich.
Am Ostermontag habe ich dann einen Ruhetag eingelegt. Dich heute hat mich nichts zu hause gehalten. Es war so warm und sonnig, dass ich sogar die 3/4 Hose im Schrank gelassen habe und die Kurze angezogen habe. Dazu ein kurzärmliges Shirt, keine Jacke. Das ist ein ganz anderes Laufgefühl. Ich habe es so richtig genossen und keinen Feldweg ausgelassen. Heute habe ich auch die erste Küchenschelle entdeckt und den ersten kleinen Fuchs, den Schmetterling!, gesehen. Endlich ist der Frühling da.

Keine Kommentare: