25 Januar 2010

Vorfreude auf Rodgau

Über Nacht hat es wieder geschneit. Was mich heute morgen als Autofahrer nicht begeistert hat, war heute Nachmittag beim Laufen ein Traum.
Heute morgen war es eine leichte Schneeauflage, aber drunter glatt. Dementsprechend vorsichtig, meist sogar zu vorsichtig, wurde gefahren.
Als ich nachmittags dann die Laufschuhe schnürte, waren, bis auf wenige Ausnahmen, die Wege in der Stadt schon wieder schneefrei. Aber außerhalb lag noch etwas Schnee, es war nicht glatt und wunderschön zu laufen. Allerdings fühlte ich mich noch bisschen kaputt.
Am Freitag, ein lauffreier Tag, ging es mir gar nicht gut. Ich hatte den ganzen Tag einen flauen Magen und fühlte mich schlapp. Abends dann Schüttelfrost. Samstag war ich vor allem noch müde, aber es ging mir viel besser als am Tag davor. Allerdings hatte ich zum Laufen keine Lust. Und das kommt bei mir nicht oft vor. Am Sonntag habe ich dann einen ganz ruhigen Lauf gemacht, aber bergauf dann doch gemerkt, dass ich nicht ganz fit bin. Der heutige Lauf war wieder ganz gut. Schnell war eh nicht geplant, denn jetzt heißt es nur noch Form halten, damit ich am Samstag in
Rodgau gut durchkomme.
Insofern bin ich froh, dass ich dieses Wochenende etwas geschwächelt habe. Nächstes Wochenende wäre es viel schlimmer.

1 Kommentar:

Jörg hat gesagt…

Alles Gute für Rodgau - ich gehe mal lieber Skilaufen.

Jörg