18 Januar 2010

Trittfrequenz, Schrittfrequenz? Egal, Hauptsache schnell!


Mal ein Wochenende nicht laufen tut auch gut. Dafür war ich am Samstag Skifahren und wurde mit herrlichem Sonnenschein belohnt. Ein bisschen mehr Schnee wäre schön gewesen, aber man kann nicht alles haben.



Heute bin ich dann wieder gelaufen. Obwohl es mittlerweile taut kann ich immer noch keine Feld-, Wald- und Wiesenwege laufen. Dort ist es noch zu matschig und teilweise auch noch zu glatt. Heute morgen habe ich bei Marco im Blog einen interessanten Artikel über die Schrittfrequenz gelesen. Bis dahin kannte ich eigentlich nur die Trittfrequenz
vom Radfahren. Logisch, dass ich das gleich ausprobieren musste. Kleine Schritte, ich dachte ich trippel so vor mich hin, aber irgendwie war ich wirklich schnell unterwegs. Vielleicht wäre ich ja auch in meinem normalen Laufstil so schnell gewesen, vielleicht lag es am gestrigen Ruhetag. Egal, Spaß hat es gemacht. Und nach unendlich vielen langsamen Läufen in den letzten Monaten, endlich mal wieder ein schneller Lauf. Wieder daheim war ich zufrieden aber nicht müde, sondern habe mich wunderbar gefühlt. Schrittfrequenz hin oder her.

1 Kommentar:

Bernd hat gesagt…

Herrlicher Sonnenschein, so etwas kenne ich hier gar nicht mehr. Der Himmel ist nur grau. Hoffentlich taut es noch ein wenig mehr, damit es mit dem Laufen wieder besser klappt.