19 Juli 2009

so wie immer

Schon wieder ist die Woche rum. So ganz normal mit Arbeiten, Laufen, Radfahren und den anderen tausend alltäglichen Dingen, die so in einem Haushalt anfallen.
Auch sportlich war meine Woche wenig spektakulär. Das Wetter war mir zum Laufen zu warm, aber was will frau machen. In 8 Wochen ist der Startschuss zum Berlin-Marathon, da heißt es auch bei Hitze trainieren, trainieren, trainieren. So habe ich mich Montag, Dienstag und Donnerstag wirklich durch meine Läufe gequält. Trotz Wald, Schatten und frühem Abend, die Temperaturen meinten es nicht gut mit mir.
Freitag habe ich dann einen richtig faulen Tag eingelegt. Eigentlich wollte ich biken und laufen, aber irgendwie konnte ich mich nicht aufraffen und habe den Tag vertrödelt. Abends habe ich mich dann aber doch über mich und meine Faulheit geärgert. Noch dazu, weil ich am Samstag den ganzen Tag unterwegs war und sowieso nicht laufen konnte.

Aber heute!!! Kerstin-Laufwetter! Vormittags bedeckt, 18°, rein in die bübchenblauen Laufschuhe und ab. Bei idealen Bedingungen habe ich gleich einen längeren Lauf gemacht. Zwischendrin hat's genieselt, aber wenn ich dann mal nass bin, ist es ja auch schon egal.
Und jetzt werde ich mich auf mein Bike schwingen. Es schaut so aus, als würde es jetzt nicht mehr regnen. Die Sonne spitzt ein bisschen durch die Wolken und eine gemütliche Tour zum ausrollen geht immer.

Keine Kommentare: