Einer geht noch ...

... und zwar der Wallenstein-Halbmarathon. Das ist dann wieder der dritte Wettkampf im Bunde. Nach dem Frankenweg-Lauf (38 km), dem Altstadtfestlauf (10 Km) nun also noch ein Halbmarathon.
Warum ich dort gemeldet habe??
1. Ist er bei uns in der Nähe und
2. reizt mich das
Höhenprofil.
Der Wallenstein-Halbmarathon ist sichtlich kein typischer flacher Stadtlauf, sondern sehr wellig und auch ein bißchen ein Landschaftslauf. Und genau das reizt mich. Wobei ich nach dem Frankenweglauf sage: "Glaub keinem Höhenprofil, dass du nicht selbst gefälscht hast." Vielleicht ist es gar nicht so wild wie es aussieht. ich bin auf alles gefasst.

Im Moment bin ich schon mitten in der Vorbereitung für den Berlin-Marathon und ich werde diesen Hügellauf als Training unter Wettkampfbedingungen sehen. Ich denke, dass ich dort keine Bestzeit erzielen kann, aber ich werde mein Bestes geben. Da der Lauf schon um 8 Uhr gestartet wird, hoffe ich auf einigermaßen angenehme Temperaturen.

Kommentare

Hannes hat gesagt…
Wegen des Höhenprofils - die Begründung ist mir nun wirklich neu *lach*

Wünsche dir viel Spaß und Erfolg!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...