27 Dezember 2008

Bleistiftwetter

Der Nürnberg-Trainings-Marathon ist Geschichte. Es war gestern so kalt, dass kein Kugelschreiber mehr schrieb und der gute, alte Bleistift herhalten musste. Der schreibt halt einfach immer.
Es war kalt, sonnig und windig, zum laufen optimal, fand ich. nachdem dieser Lauf ein "Fun Run" war, hatte ich mireigentlich nichts vorgenommen. Eigentlich!! Denn 30 Kilometer sollten es schon werden; wenn möglich in einer Zeit von 3 Stunden. Zugleich wollte ich aber auch die 1522 Meter lange Runde in konstant 9 Minuten laufen, Spaß habe und ein bisschen unterhalten. Das konstant Laufen ging ganz einfach, schließlich kenne ich die Runde von zwei 6-Stunden-Läufen, diversen Silvester-, Stadt- und Trainingsläufen. So brachte ich Rundenzeiten zwischen 8:30 Min. und 9:00 Min. zustande. Dazwischen genügend Zeit zu einem Plausch am Versorgungstand. Nach 3:00:42 h hatte ich die 30,44 Km, das sind 20 Runden, geschafft. Zufrieden habe ich erstmal eine Versorgungspause gemacht, um mich dann ganz gemütlich auf weitere 5 Runden zu begeben. Mit dem Marathon, insgesamt 28 Runden, habe ich geliebäugelt, aber ich hätte die 8 Runden weiter im Tempo laufen müssen und da war dann doch die Luft raus. Wunderschön war dann noch, als die Sonne unterging und die Straßenlampen angingen. Bei dieser Atmosphäre zu laufen, ich kann das gar nicht beschreiben. Es war ein Lauf in die eisige Nach, nur wenige Gleichgesinnte mit dabei. Beeindruckend!

Keine Kommentare: