Der Berg ruft

Ich bin schon lange wieder zurück vom Spitzingsee, hatte aber keinen Elan davon zu schreiben. Irgendwie musste ich erst die ganzen Eindrücke verarbeiten. Schließlich ging es vom Spitzingsee auch noch an den Wilden Kaiser. 5 Tage Wandern pur, bei teilweise optimalem Wanderwetter und teilweise bei strahlendem Sonnenschein, aber viel zu heißem Wetter. Aber alles ist besser als Kälte und Regen.
5 Tage Wandern, 5 Berichte, die ich so nach und nach schreiben werde.
Aber fangen wir mit der ersten Wanderung an: Roßkopf - Stümpfling - Bodenschneid
 
Roßkopf und Stümpfling habe ich am Spitzingsee schon mal bestiegen. Diesmal aber nicht über die untere Firstalm, sondern über den Grünsee kommend. Ein anstrengender Anstieg, belohnt von der Stille des Grünsees.
der Grünsee
Grünsee vom Roßkopf aus
Vom Roßkopf ging es weiter zum Stümpfling und dann auf den Bodenschneid. Hier hatten wir dann den schönsten Ausblick des Tages: Blick auf den Tegernsee.
auf dem Weg zum Bodenschneid
steil bergauf mit Wurzeln, aber die Anstrengung hat sich gelohnt

Gipfelkreuz am Bodenschneid
Blick auf den Tegernsee
einfach nur toll da oben zu stehen
über ausgesetztes Gelände ging es wieder zurück
Zurück ging es dann auf dem "schnellsten", wenn auch nicht einfachsten Weg zur unteren Firstalm. Nach einer verdienten Rast ließen wir den Abstieg zum Quartier dann ruhig angehen. Schließlich wartete ein neuer Tag mit einer neuen Tour auf uns.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Das war der 2. Inklusionslauf ...

Mein neuer Laufpartner