Wie frau sich fühlt

Heute war wieder mal so ein Tag ... ich habe mich so schlapp gefühlt und hatte schwere Beine. Dabei war ich gestern gar nicht laufen. Und Montag und Dienstag habe ich Läufe in flacherem Gelände gemacht.
Heute war ich drauf und dran, die Laufschuhe im Regal zu lassen, mich aufs Sofa zu legen und den zweiten Lauf vom
WM-Riesenslalom anzuschauen. Der Schweinehund kam schon mit dem Kissen an ...
Aber irgendwie wollte ich doch nicht so ganz faul sein. Wenigstens eine kleine Runde und dann aufs Sofa und Riesenslalom schauen. Komischerweise waren die Beine gar nicht so müde wie ich meinte und schon die ersten paar Meter taten richtig gut. Wie immer! Also gut, dann halt doch einen Zehner. Hier noch ein Schleifchen und diesen Weg noch schnell.

Es war einfach nur herrlich und so wurden es doch wieder 15 Km. So zwischendrin habe ich mir gedacht, dass ich mir jetzt vom Winter die Waldwege wieder zurück erobere. Die Schuhe schauen so aus. Es ist schön, endlich wieder im Wald laufen zu können. Das Sofa wartet immer noch auf mich. Den Riesenslalom habe ich nicht gesehen, der Schweinhund ist beleidigt in seiner Hütte verschwunden und ich fühle mich supergut.

Extremrunning ist doch besser als Extremcouching.

Kommentare

Alessandro S Silva hat gesagt…
Unfotunatelly I spent my time today in the couch - the influenza has just caught me...

Keep running!

Alessandro
http://blog42195.blogspot.com/

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...