Morgenlauf

Jetzt habe ich es doch getan. Heute morgen um 4:15 Uhr hat der Wecker geklingelt. Ich fühlte mich gut, also raus aus dem Bett und rein in die Laufschuhe. Hätte ich mich nicht gut gefühlt, so wäre ich liegengeblieben und erst um 5:30 Uhr "ganz normal" aufgestanden.
Es hat noch gedämmert als ich los bin, aber es war ein tolles Gefühl. Kühl, ganz ruhig, keine Autos. Das erste Mal seit langem konnte ich richtig flott laufen. Ich denke, dass lag vor allem an der Kühle. 17° sind einfach mein Laufwetter. Ich bin, wie damals beim Mauerwegslauf, in den Tag hineingelaufen. Und wusste gar nicht, das ich so früh schon so schnell sein kann.
So ein Morgenlauf ist, bis auf das frühe Aufstehen, wirklich toll. Ich habe mich so richtig gut danach gefühlt. Selbst die Hektik in der Arbeit hat mir nichts ausgemacht. So ein Morgenlauf ist doch nicht schlecht im Sommer.

Kommentare

Eddy hat gesagt…
Daumen hoch und alle Achtung: 4:15 Uhr ist wirklich verdammt früh! :-) Aber recht hast Du - bei diesen Temperaturen ist es am besten, so früh morgens eine Runde zu laufen. Mein "Rekord" steht bei 5 Uhr, aber ohne Wecker! ;-)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...