Schnee, Laufen und ein bisschen Sonne

Der Winter hatte uns auch letzte Woche noch fest im Griff. Immer noch ist es unmöglich im Wald zu laufen. Und selbst in der Stadt ist es teilweise schwierig zu laufen. Die Schneemassen am Gehwegrand fordern beim Straßenseite wechseln alle Konzentration.
Trotzdem war ich auch diese Woche wieder viermal unterwegs und habe bewusst vier verschiedene Strecken ausgesucht. Nur gestern hatte ich teilweise die falsche Streckenführung gewählt. Eine wenig befahrene Straße, die im Winter nicht geräumt wird, aber eigentlich sind dort immer Fahrspuren. Doch diesmal nicht. Der Schnee war kniehoch, an Laufen überhaupt nicht zu denken. Da waren zwei Kilometer gehen angesagt. Und heute hatten wir dann endlich mal Sonne. Die erste in diesem Jahr. Und mit dem vielen Schnee ein Traum, für Auge und Seele.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...