Veldensteiner Forst und Pegnitztalradweg

Post Nr. 266 - so signalisiert es mir zumindest meine persönliche Startseite.

Ich habe am Sonntag nach einem doch schwer gefallenen Morgenlauf - 15 bergige Kilometer, hier gibt es aber auch wirklich keine flache Strecke - noch eine wunderschöne Radtour durch den Veldensteiner Forst gemacht.













Am Seeweiher (Bild rechts oben) vorbei
bis zum Schutzengel (Bild rechts unten),
von dort zum Hühnerfelsen (Bild links oben) und über Fischstein (Bild links unten)
wieder nach Pegnitz zurück.

Am Mittwoch habe ich dann eine neue Strecke ausprobiert. Ich bin ein Stück auf dem Pegnitztalradweg gelaufen: Von Velden bis Artelshofen und wieder zurück. Herrlich, strahlender Sonnenschein, der Weg teilweise im Schatten, relativ eben an der Pegnitz entlang. Empfehlenswert nicht nur mit dem Rad.

Kommentare

Jörg hat gesagt…
Klingt ja richtig toll. Ob ich mein Rad auch mal aus dem Winterschlaf erlöse. Immer nur laufen ist ja auch keine Lösung.
Hannes hat gesagt…
Herrlich strahlend! Diese Touren versüßen einem wieder jede Woche.
Anonym hat gesagt…
Viele Infos zum radeln im Veldensteiner Forst und Umgebung gibt es auch unter:
http://www.auerbach-opf.de

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...