08 Januar 2009

Eiskalt und Schnee

"Die Sieger des Sommers werden im Winter gemacht" - laut Achim Achilles und 1000 anderen Klugscheißern. Nach diesem Motto habe ich mich die letzten vier Tage durch Kälte und Schnee gequält. Langsame Läufe sind ja die Grundlage für schnelle Läufe. Gerade gestern hatte ich überhaupt keine Lust eine der üblichen Winterrunden auf Rad- und Gehwegen zu laufen. Ich wollte nicht auf Autos aufpassen müssen und einfach nur meine Ruhe haben. So entschloss ich mich eine vollkommen neue Strecke zu testen. Nun gut, nicht gerade geschickt, denn ca. die Hälfte der Strecke war schneebedeckt, teils nur wenige Spuren und entsprechend schwer zu laufen. Noch dazu viel bergauf. Hat viel Kraft gekostet, dass habe ich beim heutigen Lauf gespürt. Aber Spass hat es gemacht. Und ich hatte auch noch das Glück, in den 90 Minuten zu laufen, in denen die Sonne rauskam. Und der Mond war auch da.

1 Kommentar:

Anett hat gesagt…

Hey, ist doch klasse...du bist wenigstens gelaufen. Ich trau mir gar nicht mehr raus, aus Angst, die Beine könnten wieder stärker weh tun *mitn Augen roll*