26 Juli 2020

DIE Hängebrücke

Der Regen hat über Nacht angehalten und auch am nächsten Morgen hat es noch kräftig geregnet. Wir hatten aber sowieso den Plan, weiter zu fahren. Richtung Mittenwald über Reutte in Tirol. Geplant war ein Zwischenstopp an der Hängebrücke „highline179“. Imposant, aber schwingt ganz schön. Und es waren noch nicht mal viele Leute auf der Brücke. Ein bisschen froh war ich schon, als ich wieder festen Boden unter den Füßen hatte. Aber auf jeden Fall Sehens- und Begehenswert. Für den der es kann. 

die längste Fußgängerhängebrücke der Welt im Tibetstyle
ein bisschen mulmig war mir schon ...
Blick auf Burg Ehrenberg

Den Nachmittag haben wir damit verbracht Mittenwald zu erkunden. Mittenwald ist eine schöne kleine Stadt mit bunt bemalten Häusern. Und vielen Geigenbauern. 

Der Wohnmobilstellplatz ist zwar direkt am Bahnhof, ich finde aber, dass er trotzdem sehr ruhig ist. Er kostet für 24 h 15 €, mit Parkticket. Ein öffentliches Klo ist am Bahnhof, da kann man auch duschen. Ver- und Entsorgung sind am Platz. Und in die "Stadt" sind es max. 15 Minuten.

Keine Kommentare: