Trainingshalbmarathon

... durch einen wunderschönen herbstlichen Veldensteiner Forst
Der Anfang war ein bisschen gequält. Die ganz Woche hatte ich schon Leisten- und Fußbeschwerden. Nach einer halben Stunde laufen waren sie aber immer weg. Auch heute hieß es, diese halbe Stunde durchzuhalten. Wobei es heute schon deutlich besser war. Und als ich auf den fränkischen Gebirgsweg abbog, der hier ein toller Wurzeltrail ist, waren sowieso alle Wehwehchen vergessen. So konnte ich die Ruhe, die Sonne und die herrliche Färbung der Bäume richtig genießen. Die Sonne hat heute noch einmal richtig gewärmt. Auch im Wald war es sehr angenehm. Goldener Herbst halt, die Bäume sind entsprechend. Jetzt hoffe ich mal, dass das Wetter noch ein bisschen so bleibt. Es fühlt sich so an als würde ich wieder ins Laufen kommen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...