Es ist kein Sommer

Im Moment genieße ich jeden Lauf. Das Wetter ist alles andere als Sommer, aber ich laufe zu gerne, wenn es kühl ist. Seit Biel laufe ich auch ohne Musik, warum weiß ich nicht genau. Aber ich stelle fest, dass mir das - im Moment zumindest - gut tut. Ich genieße es, die Natur zu hören. Wobei es wirklich interessant ist, dass die Vögel nachmittags nicht zwitschern. Dafür zirpen die Grillen um die Wette.
Letzte Woche habe ich nach meinem Montagslauf noch vier kürzere Läufe gemacht. Zwei etwas langsam, zwei etwas schneller. Wobei ich keine Läufe plane, ich laufe, wie es die Tagesverfassung zulässt.
Gestern hatte ich Zeit, da wollte ich 1. zwei Stunden laufen und 2. 20 Km laufen. Rausgekommen sind fast 23 Km in 2:10 h. Heute möchte ich 16 Km in langsamen Tempo laufen. Sollte es schnell gehen, werde ich mich bestimmt nicht bremsen. Morgen ist dann Ruhe- bzw. Radtag.

Kommentare

Viki hat gesagt…
Hey Marathonwomen,
wirklich sehr motivierend dein Blog. Ich stehe gerade erst am Anfang bei meinem Blog, wie auch beim Laufen. Ich denke, ich kann von dir einiges lernen:-)
Und du hast recht, fürs Laufen ist es eigentlich gar nicht so schlecht, dass es nicht zu heiß ist!

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...