bestes Kerstin Laufwetter

Und schon lief es gestern wirklich gut. Es war kühl, ca. 18 °, ein bisschen windig, einfach herrlich. Gleich nach der Arbeit bin ich in die Laufschuhe um, wie geplant, im Pegnitztal zu laufen. Schon nach wenigen Meter stellte ich fest, dass ich richtig gut unterwegs bin. Es lief von alleine. Zeit hatte ich auch, was sprach also dagegen, die Runde etwas auszuweiten. Normalerweise laufe ich dort 16 Km. Gestern entschied ich mich, bis Vorra zu laufen. Das sind hin und zurück über 22 Km. Mehr als ein Halbmarathon. Nach 2:05 h war ich wieder am Parkplatz. Zufrieden und glücklich. Endlich mal wieder ein schneller Lauf.

Kommentare

Eddy hat gesagt…
Bravo: Mal ebeen "en passant" einen Halbmarathon in einer super Zeit gelaufen! :-)

Ich schließe mich mal an: auch mir hat das (an sich ja miese) Wetter eine gute Zeit für den langen Lauf am Wochenende beschert.

Dennoch: ich vermisse den Sommer...

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...