16 Juni 2011

Irgendwann musst du nach Biel ...

... und morgen ist es soweit ich laufe in Biel.

Komischerweise bin ich überhaupt nicht aufgeregt. Wenn ich überlege wie aufgeregt ich vor dem Rennsteig war und wie ruhig ich jetzt bin, mache ich mir fast Sorgen, dass diese Ruhe auch nicht normal ist.




Allerdings, warum sollte ich aufgeregt sein. Ich habe gut trainiert, fühle mich fit und freu mich auf den Lauf. Und man weiß eh nie was 100 Km so bringen. Es kann so viel passieren. Aber da mach ich mir keinen Kopf drüber. Und Aufgeben ist keine Alternative. Außer ich würde dadurch mir selbst schaden.

Auf was ich mich freue?
Auf die vielen Freunde, die ich dort treffen werde.
Auf das "in der Nacht" laufen. Denn 1. ist es dann definitiv nicht warm, also Kerstin Laufwetter.Und 2. ist es einfach ein tolles Gefühl, wenn morgens die Sonne aufgeht und man in den Tag hineinläuft. Und dann ist es bis zum Ziel – hoffentlich - auch nicht mehr sooooooo weit. Wobei die Nacht ja nicht wirklich lang ist. Und Vollmond war auch, d. h. es wird auch nicht zu dunkel sein.
Und natürlich auf eine neue Erfahrung: 100 Km im Wettkampf zu laufen.


Morgen früh geht's los. Alles Wichtige ist schon gepackt. Diesmal vergesse ich auch die Vaseline nicht. Stirnlampe und Regenjacke sind auch schon bereitgelegt.

BIEL – ich komme!!

Kommentare:

Jörg hat gesagt…

Ich wünsche Dir alles Gute und drücke dir die Daumen für einen schönen Lauf.

Jörg

MDJogger hat gesagt…

Hi, liebe Kerstin.
Bald wirst Du im Ziel ankommen und ich freue mich riesig fuer Dich.
Geniesse diesen Riesen - Augenblick!
Naechstes Jahr laufen wir vielleicht zusammen!
Liebe Gruesse

Marco