Unendlich Laufen

Heute war wieder mal so ein Tag. So ein Tag, an dem ich eigentlich keine Lust hatte zu laufen. Aber Montag ist Lauftag - seitdem ich laufe. So habe ich mit dem Laufen angefangen. Immer Montags, 17 Uhr, im Winter früher. Fester Tag, feste Zeit, nichts konnte mich abhalten. Und so ist es heute noch. Montag ist Lauftag, da fängt die Woche gut an. Manchmal fällt es aber auch schwer zu starten.
So wie heute. Dabei war es mein Wetter, kühl, ab und an Regen, aber der stört nicht. Aufgerafft, Schuhe an und raus. Schon auf den ersten paar Metern habe ich gemerkt, dass es heute gut läuft. Nichts hat weh getan, keine schweren Beine, so schön wie schon lange nicht mehr. Über die Strecke habe ich mir keinen Kopf gemacht, aber Straße laufen wollte ich nicht und so habe ich nahezu keinen Feldweg ausgelassen. Durchs Mountainbiken finde ich immer wieder neue Wege und heute bin ich einen davon gelaufen.
Ich habe mich so gut gefühlt, ich hätte ewig weiterlaufen können, Stundenlang, Kilometerlang. Aber ich musste nach Hause, hungrige Kinder und eine Pastaparty
haben auf mich gewartet.
Aber es war seit langem mal wieder ein wunderschöner Montagslauf und er hätte unendlich sein können.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...