18 Mai 2016

Pfingsten am Spitzingsee

Zum vierten Mal war ich jetzt schon mit der SG Neunkirchen am Spitzingsee. Leider hatten wir, wie auch letztes Jahr, kein besonders gutes Wetter. Regen, Kälte und auch Schnee. Trotzdem haben wir uns ein schönes Traillaufwochenende gemacht.
auch aufgrund des Wetters war ich endlich einmal am Tegernsee

Aufgrund des vielen Regens waren die Wege teilweise Bäche. Leider ist das auf dem Bild nicht so gut zu erkennen, aber die Füße waren gleich nass. Wir hatten trotzdem unseren Spaß.
auf geht's in den Totengraben
 


Und von dort weiter in den Elendgraben. Komische Namen, aber eine herrliche Gegend. Und tolle Trails.

Dazu ein Blick Richtung Rotwand und Taubenstein - schneebedeckt! Aber kein Problem, da wollten wir ja nicht hin. Wir liefen über den Pfanngraben zurück an den Spitzingsee. 
soviel Wasser habe ich im Pfanngraben noch nie gesehen
Nichts konnte uns den Spaß verderben. Der Schnee war im Pfanngraben ja auch nur auf den Bäumen. Einmal im Pfanngraben angekommen, ging es auf einem gut laufbaren Trail nur noch bergab. Nur ab und an mussten wir Bäche überqueren. War dies die letzten Jahre problemlos, so mussten wir diesmal gehörig aufpassen, dass wir nicht ausrutschten und ins Wasser fielen. Ist aber gut gegangen! Danach ging es zur Einkehr auf die Albert Link Hütte. Zur Stärkung gab es eine Kaiserschmarrn, der auf der Albert Link Hütte sehr gut ist.
Mit einer Abschlusswanderung auf einem Höhenweg am Schliersee ließen wir  das Pfingstwochenende ausklingen.
Blick auf den Schliersee
ein letzter Blick auf den Spitzingsattel, dann war das Wochenende schon wieder zu Ende

Keine Kommentare: