17 Februar 2015

Unerwartete Geschenke ...

... sind mitunter die Schönsten.
Ich habe mich gestern riesig gefreut, als ich von einem Lauffreund (HaWe) einen dicken Umschlag im Postkasten fand. Dazu - auf einem Rezept (!) - liebe Geburtstagsgrüße und der Hinweis, Seite 139 besonders aufmerksam zu lesen. Gesagt, getan. 
Es ging um die Hundert Meilen von Berlin im Jahr 2013. Irgendwann hatte ich Gänsehaut und Tränen in den Augen. In HaWe's Augen sind Anton und ich die wahren Helden. Ich denke nach wie vor, dass er damals der Held war. Aber stolz hat mich der Artikel schon gemacht.
Das baut mich auf und ich hoffe, so auch wieder richtig Motivation für die Laufsaison 2015 zu bekommen.

Keine Kommentare: