Frühlingsgefühle

Nach Schnee pur am Samstag, hat gestern ganz kurz der Frühling vorbeigeschaut. Sonne pur und 5° "Wärme", da konnte ich doch glatt ohne Handschuhe laufen. Die übliche Winterlaufstrecke habe ich rechts liegenlassen, habe mich für links entschieden und einen Sonnenlauf gemacht. Es war so schön, dass ich die Strecke wo nur möglich verlängert habe und 90 Minuten unterwegs war.
Der Schnee war am Wegtauen, die Feldwege nass und matschig. Entsprechend waren Schuhe und Hose nass und dreckig. Tat aber dem Spaß keinen Abbruch. Und an manchen Ecken habe ich mir eingebildet, versucht das Gras schon wieder grün zu werden.
Heute haben wir dagegen graue Suppe. Der Nebel will sich gar nicht verziehen, Handschuhe braucht man heute auch wieder. Dabei hätte ich mich an die wärmende Sonne schon gleich wieder gewöhnen können.

Kommentare

Hannes hat gesagt…
Nass und matschig und trotzdem Frühlingsgefühle? Wie schaffst du das?
Hier ist der Schnee schon vor langer Zeit wieder mal weg gewesen. Zum Glück, das Matschige mag ich gar nicht. Da kann die Sonne noch so lange scheinen, da werd ich nicht froh.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...