26 September 2008

Berlinmarathon

Viele Läufer, wie auch ich, werden am Sonntag morgen ihr Training entweder früher anfangen, auf den Nachmittag verschieben oder einen Ruhetag einlegen. Denn der größte deutsche Marathonlauf wird in Berlin gestartet.

Über 40.000 Teilnehmer aus aller Welt, darunter internationale Laufstars, wie z.B. die Favoriten Haile Gebrselassie und Irina Mikitenko gehen beim 35. Berlin-Marathon als Läufer, Rollis und Handbiker an den Start. Wie vor zwei Jahren, als auch ich dort lief, werden sie wieder von Hunderttausende Zuschauer angefeuert werden.

Ich werde das Läufer-Großereignis vor dem Fernseher verfolgen. Live bei rbb oder in der der "Sportschau live" im Ersten.

Bereits bei den ersten Bildern kommt dann wieder das Kribbeln und die Sehnsucht in mir auf: nach dem Feeling des Marathons. Die Aufregung vor dem Start, die Emotionen während des Laufes und das tolle Gefühl, wenn ich ins Ziel einlaufe. Aber in wenigen Wochen ist es ja für mich auch wieder so weit. Ich "darf" beim Marathon in Nizza starten.


Ach ja, und bevor ich es vergesse:

Der Deutschlandlauf ist beendet. Robert Wimmer gewinnt mit über 7 1/2 Stunden Vorsprung.

Keine Kommentare: