Sonntag: Und wieder beim 24 Stunden Lauf

Heute waren wir ab 8 Uhr wieder beim 24 Stunden Lauf. Bernhard und Robert haben eigentlich ganz gut ausgesehen. Da sie gut in der Zeit lagen - sie wollten ja 150 Km in 24 Stunden laufen - konnten sie es sich sogar gönnen, nachts 90 Minuten die Augen zu zu machen. Ich wär dann ja nicht mehr weitergelaufen. Auch am Tempo hatte sich nichts geändert. Das Einzige, wo man wirklich merkte, dass die beiden schon länger unterwegs waren, war an der Steigung die Bahnbrücke hoch. Vor allem Robert schien das extrem schwer zu fallen. Aber "Profis" laufen weiter. So nach und nach wuchs auch die Laufgruppe wieder. Waren die beiden ab Mitternacht alleine unterwegs, so wuchs die Gruppe zum Ende hin wieder an. Zwischen 6 und 8 LäuferInnen liefen dann immer mit. Mit dem Wetter hatten wir auch Glück. Gestern, als wir um 17 Uhr anfingen mit zu laufen, hat es geregnet und als wir zwei Stunden später die letzte gemeinsam Runde liefen, hat es sogar geschüttet. Dazwischen war das Wetter gut, die Nacht war trocken und heute Vormittag war wirklich ideales Laufwetter. Jetzt regnet es wieder, aber ich werde heute nicht mehr laufen. Das Fazit von Bernhard Nuss und Robert Wimmer fiel so aus: 31,5 Runden gelaufen in 24 Stunden, das sind 158 Km, bei 37 Mitläufern. Und heute wollen beide nur noch schlafen. Ich bin bei diesem Lauf 48 Km mitgelaufen, am Samstag 20 Km und heute 28 Km. Und es war toll, dabei zu sein.


In der ersten Reihe mit dem weißen Trikot ist Robert Wimmer, daneben im orangen Hemd läuft Bernhard Nuss.



Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Radtour! - Radtest! - Radkauf!?

Mein neuer Laufpartner

Nordsee: Ausflug nach Sylt