Bestes Laufwetter

Auch wenn alle Welt über das Wetter jammert, das nicht zum August passt, mir passt es gut. Besseres Wetter kann man sich ja gar nicht wünschen, wenn man in der Marathonvorbereitung ist. Es herrscht mein Laufwetter, so um die 20 °C, meist bedeckt, einfach super. Und genau so sind im Moment auch meine Laufeinheiten. Letzte Woche habe ich eher ruhige Läufe gemacht. Doch diese Woche sind die schnellen dran. Eigentlich ungewollt. Gestern lief es wieder so gut, das ich die Laufeinheit verlängert habe. Bin so vor mich hin gelaufen, erst daheim habe ich festgestellt, dass ich ja im Halbmarathontempo unterwegs war. Ist mir aber gar nicht so vorgekommen. Heute war es dann ähnlich. Nicht ganz so schnell wie gestern, aber für die hügelige Strecke eine Superzeit. So entspannt wie diesmal war ich noch nie vor einem Marathon. Normalerweise falle ich vier Wochen vorher in Depressionen, dass ich den Marathon ja niemals schaffen werde. Doch diesmal ist es ganz anders. Wahrscheinlich weil ich ja wegen des Flairs nach Berlin fahre und dort mitlaufe. So sehe ich das Unternehmen "Berlin-Marathon" irgendwie ganz locker. Trotzdem will ich eine ordentliche Zeit laufen.
Habe mich heute auch noch für die 16 Km Strecke beim Fränkischen-Schweiz-Marathon am 3. September angemeldet. Ist gleich noch eine gute Vorbereitung im Wettkampf. Und wie gesagt, so locker wie im Moment war ich noch nie vor einem Marathon. Ich hoffe, dass hält an.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ammerschlucht und Schleierfälle

Schwergefallen