Morgendliche Kühle

Nachdem ich heute morgen schon um kurz nach 6 Uhr nicht mehr schlafen konnte, habe ich beschlossen, laufen zu gehen. Heute morgen war es noch angenehm kühl, zumindest im Schatten. Auch wenn der Schweinehund so gar keine Lust hatte, da musste er durch. Wenigstens eine kleine Runde sollte es werden. Schließlich muss ich ja was tun
Es war herrlich, in den Tag hinein zu laufen. Und ich konnte für meine Verhältnisse zügig laufen. Nur der Hase war schneller. Auch konnte ich jeden Hügel hochlaufen und oben weiterlaufen, ohne das ich ein Sauerstoffzelt gebraucht habe. Hügel hochlaufen, das habe ich schon lange nicht mehr gemacht. Aber es hat richtig viel Spaß gemacht. Und morgens laufen, ist etwas ganz anderes als nachmittags laufen. das Glücksgefühl ist ausgeprägter. Und man hat sein Training schon am Tagesanfang erfüllt!

Kommentare

Frau Mohr hat gesagt…
Ich werde ja auch am Wochenende öfter mal um diese Uhrzeit von der Miezenschaft wachgemaunzt, aber ich schaffe es NIE, dann auch mal laufen zu gehen...und dabei ist die Luft morgens so wunderschön frisch und klar.
Ich muss mir das mal auf die To-Do-Liste kritzeln ;)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Pulsuhr und Weltrekord

Mein neuer Laufpartner

Das war der 2. Inklusionslauf ...