11 August 2014

Engstligenalp

Am Wochenende war ich auf der Engstligenalp. Ich habe eine Geburtstags-einladung gleich noch als letztes Höhentraining für das Alpinprojekt des Laufclub 21 genutzt.
Schon am Freitag habe ich die Gondelfreifahrt nicht genutzt, sondern habe die 610 hhm zu Fuß gemacht. Die Hitze hat das Ganze sehr anstrengend gemacht, aber der Ausblick hat die Mühen belohnt.
Am Samstag war dann die eigentliche Geburtstagfeier, aber vormittags war noch genügend Zeit für eine mittlere Bergwanderung. Flott ging es bergauf, bergab musste ich dann aber doch laufen. Zu schön war der Trail. Das hat richtig Spaß gemacht. Noch dazu habe ich keine Schmerzen im lädierten Fuß gespürt. Der scheint zu halten. Eine gute Erkenntnis.
Am Sonntag ging es dann schon wieder Heim. Aber ich denke ich bin gut gerüstet, um auf die Zugspitze zu kommen. Noch dazu, wo wir ja wandern und nicht laufen. Aber das "Höhentraining" hat nochmal gut getan.

Keine Kommentare: