Direkt zum Hauptbereich

Das war das Jahr 2021

Das Jahr 2021 war geprägt von Corona und somit am Anfang vom Lockdown. Doch der Januar überraschte mit viel Schnee. So dass die tägliche Lockdownrunde dann doch wieder interessant wurde bzw. einfach mal eine Schneewanderung anstand. 
In der Arbeit war noch im ersten halben Jahr Kurzarbeit. Wobei wir die Kurzarbeit optimal ausgenutzt haben. Wir haben in dieser Zeit viel von Deutschland gesehen. 
So waren wir im Taubertal, am Blautopf und in Freiburg , aber auch sehr oft einfach in der näheren Umgebung unterwegs. Wenn man in der Fränkischen Schweiz wohnt muss man nicht weit fahren. Trotzdem sind wir mit dem Wohnmobil auch das ein oder andere Mal in der weiteren Umgebung unterwegs gewesen. In der Sippelmühle, in Pielenhofen und Regensburg , in Hohenberg an der Eger und in Lichtenberg. Einfach mal
faul sein, Sightseeing, Motorradtour, wandern. Immer unterwegs, immer anders, immer schön. 
Nachdem auch alle Festivals und Konzerte abgesagt wurden, hatte wir ab Mitte September 4 Wochen Urlaub. Hatte ich noch nie, war aber wirklich toll und erholsam. So haben wir uns dann auf den Weg nach Portugal gemacht. 4 Wochen unterwegs, Wohnmobil, Sonne, keine Termine, Urlaub! Anfang Dezember haben wir dann noch ein Wochenende in München verbracht. Wintercampen light, einfach mal probieren, denn zwischen den Jahren geht es an den Lofer zum "echten" Wintercampen. Ich freu mich drauf und bin sehr gespannt, ob uns das gefällt.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Nordsee: Radtour von Büsum nach Sankt Peter-Ording

Urlaub! Nordsee ! Büsum ! Radtour! Vor dem Deich bis nach Sankt Peter-Ording . Durch die Schafe. Gegen den Wind! Watt bei Büsum Hafen von Büsum Eidersperrwerk Strand bei Sankt Peter-Ording Leuchtturm von Sankt Peter-Ording Für uns "Bergziegen" schon ein sehr, sehr flaches Land. Aber auch das hat seine Reize. Leider hatten wir den ganzen Urlaub starken Wind. Auf dem Weg nach Sankt Peter-Ording kam der kräftig von vorne. Was ganz schön anstrengend war. Dafür war der Rückweg mit Rückenwind sehr entspannt. Schwierig ist es auch, dass Ziel, immerhin 35 Km entfernt, immer zu sehen. Teilweise ist das schon ganz schön demotivierend. Irgendwie kommt es einfach nicht näher. Der riesige Strand von Sankt Peter-Ording mit seinen vielen Kitesurfern ist sehr beeindruckend und sehenswert.

So viel Schnee

Diese Jahr haben wir so viel Schnee, wie schon lange nicht mehr. Auch wenn manchmal das Fahren etwas schwierig ist, so genieße ich doch die weiße Pracht. Schade, dass es ab heute regnen soll. Jetzt wo endlich die Straßen wieder frei sind, könnte es wegen mir gerne für die nächsten 3 bis 4 Wochen kalt werden, damit der Schnee liegen bleibt. Spazieren gehen im Schnee gefälllt mir. Am Sonntag hat es den ganzen Tag geschneit.  Montag früh Am Dienstag hat es dann nochmal den ganzen Tag geschneit.

Regen und Schnee

Ende Januar hatten wir so viel Schnee wie schon lange nicht mehr. Und irgendwann war es so, wie ich es immer gerne habe. Viel Schnee und die Straßen frei. Nur die Kälte dazu hat gefehlt. Die Kälte kam leider nicht. Die weiße Pracht hielt nicht lange. Letzte Woche hat es viel geregnet und der Schnee war so gut wie weg. Am Donnerstag durften wir sogar ein bisschen Frühling schnuppern.  die Pegnitz  bei  Vorra Seit gestern Abend schneit es wieder. Über Nacht  ist wieder alles weiß geworden.  Laut Wetterbericht soll es jetzt auch kalt werden. Ich bin ja mal gespannt.