Direkt zum Hauptbereich

Der Juli beginnt ruhig

Der Monat beginnt sehr ruhig. Wir sind die Wochenenden zu Hause. Geburtstag, Waldstockfestival vor der Tür, Klassentreffen. Auch unter der Woche passiert nicht viel, da ich viel unterwegs bin. Früh aus dem Haus, abends wieder daheim. Da bleibt wenig Zeit. Eine Radtour zum Craimoosweiher. Mehr war noch nicht drin. Aber Ende des Monats geht es wieder los. Dann haben wir Urlaub. 

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Langes Wochenende - entlang der Tauber und am Main Teil 3 - Würzburg

Am Sonntag hat es morgens geschüttet. Erstmal gemütlich frühstücken, wir haben ja Zeit, denn es geht schon wieder Richtung Heimat. Allerdings mit einem Zwischenstopp in Würzburg . Einmal durch die Stadt und rauf auf die Festung Marienberg . Würzburg von oben! Danach ein bisschen Normalität. Biergarten. Ohne Test. War das schön. Dann ging es auch schon wieder heim. Aber das nächste lange Wochenende steht ja schon vor der Tür. alte Mainbrücke Blick auf die Festung Festungstor

Nordsee: Radtour von Büsum nach Sankt Peter-Ording

Urlaub! Nordsee ! Büsum ! Radtour! Vor dem Deich bis nach Sankt Peter-Ording . Durch die Schafe. Gegen den Wind! Watt bei Büsum Hafen von Büsum Eidersperrwerk Strand bei Sankt Peter-Ording Leuchtturm von Sankt Peter-Ording Für uns "Bergziegen" schon ein sehr, sehr flaches Land. Aber auch das hat seine Reize. Leider hatten wir den ganzen Urlaub starken Wind. Auf dem Weg nach Sankt Peter-Ording kam der kräftig von vorne. Was ganz schön anstrengend war. Dafür war der Rückweg mit Rückenwind sehr entspannt. Schwierig ist es auch, dass Ziel, immerhin 35 Km entfernt, immer zu sehen. Teilweise ist das schon ganz schön demotivierend. Irgendwie kommt es einfach nicht näher. Der riesige Strand von Sankt Peter-Ording mit seinen vielen Kitesurfern ist sehr beeindruckend und sehenswert.

Frühling??

Die letzten Tage waren einfach herrlich. Temperaturen wie im Frühling. Leider konnte ich das herrliche Wetter am Montag und Dienstag nicht zum Laufen nutzen. Dafür aber gestern. Es ist doch was ganz anderes in 3/4 Hosen zu laufen. Ein Gefühl von "Freiheit". War am Samstag der Lauf auf Waldwegen noch eine Schlammschlacht, so war es gestern nur noch weich, aber nicht mehr matschig. Sehr angenehm zum laufen. Heute soll es auch noch einmal sonnig und warm werden. Dann wird es wohl wieder vorbei sein mit dem Frühling. Aber dieser kleine Vorgeschmack macht Lust auf mehr. Ich freue mich schon auf den Frühling. Denn die Winterlaufstrecken auf der Straße kann ich nicht mehr sehen. Aber es ist erst Februar, der Winter kann noch lang sein ...